PENSION AGORA  am BAFA SEE  

Presse:

Südkurier
N. Deutschland
Nordwest-Zeitung
 

ARD-Video
Eselwandern im Latmos
 

   

 

Der Latmos oder die Besparmak Daglari



Am Ost- und Nordufer des Bafa Sees erhebt sich das knapp 1400m hohe Gebirge. Wegen seiner gezackten Silhouette nennt man es auf türkisch Besparmak (Fünffinger).
Diese archaisch anmutende Silhouette war wohl auch der Grund, weshalb sich hier Wetter-, Berg- und Mondgötter ein Stelldichein gaben.

http://www.dainst.org/index_645_de.html
 

Es ist ein hervorragendes Wandergebiet für Genusswanderungen, zum Bergwandern als auch Trekking-Touren über das ganze Gebirge. Unterwegs auf Ziegenpfaden gelangt man von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten.
Ohne fachmännische Anleitung oder Führung wird man jedoch an den interessantesten Plätzen vorbeilaufen. Obwohl es kein großes Gebirge ist, kann man trotzdem schnell die Orientierung zwischen den bizarren Felsformationen aus Gneis und Glimmerschiefer verlieren. Was zunächst wie ein Wanderweg anmutet, verliert sich schnell in dem Felsengewirr des Latmos.


 

Gesteinsformationen im Latmos-Gebirge.

Ungewöhnliche  Gesteinsformationen  im Latmos-Gebirge.Der Königsthron vom Latmos-Gebirge.Frühjahrswanderungen im Latmos-Gebirge.
Bildhauerarbeiten im Latmos-Gebirge.Das Latmosgebirge ist voller Skulpturen.

Das ganze Latmos-Gebirge ist voll von Skulpturen und Steinmetzarbeiten der Natur.
Die außergewöhnlichen Felsformationen inspirieren die Menschen seit der Steinzeit zu dem Glauben, daß hier Fabelwesen und Götter ihren Sitz haben.

 

© 2005 - 2006  Serif Büyüktas          Impressum

 

 

Der Latmos oder die Besparmak Daglari

Home | Agora | Zimmer | Herakleia | Latmos | Restaurant | Wanderungen | Wanderreise | Trekkingreise | Bafasee | Wetter |